Elschbächer Kerb

Eine der ältesten Traditionen in Egelsbach ist die "Elschbächer Kerb". Wann genau sie begann ist nicht überliefert. Georg Wehsarg schreibt vom Pfarrer Zinkeisen, der sich 1568 beschwerte, dass ihm die "Tanzknechte" den zustehenden Turnos von der Kirchweih seit 10 Jahren schuldig seien. Somit ist die "Kerb" seit mindestens 1558 dokumentiert. Zu diesem Thema ist auch der Artikel aus der Geschichte Egelsbachs "Volksbräuche und Sagen aus Egelsbach" (Seite 31) lesenswert. Die Tradition der Fahnenübergabe begann 1949. Hatten sich vorher die "Kerbborsch" irgendwie organisiert, wird seit 1949 die Fahne am Ende der Kerbzeit an den nächsten Jahrgang feierlich übergeben. Dieser wird somit verpflichtet, im nächsten Jahr die Kerb auszurichten. Die Kerb findet immer am dritten Wochenende im September statt und geht von Freitag bis Dienstag. Offizieller Start der Kerb ist allerdings erst nach der Aufstellung des Kerbbaumes am Samstag am Kerbplatz durch die "Kerbborsch". Am Dienstag wird nach der "Kerbverbrennung" die Fahne an den nächsten Jahrgang übergeben. Den 1. Mai nutzen die aktuellen Kerbborsch traditionell zum Aufbessern der Kerbkasse an der Egelsbacher Waldhütte durch Ausschank und leckeres Essen. Jeder Kerbborsch-Jahrgang wählt aus den eigenen Reihen den "Kerbvadder", der die Kerbborsch repräsentiert und bei den Feierlichkeiten die Ansprachen hält.

In dieser Rubrik sollen möglichst viele Jahrgänge mit Bildern gezeigt werden. Also los geht's Kerbborsch, schickt mir ein Gruppenbild oder mehrere Bilder, nennt Kerbjahrgang und den Namen des "Vadders" bzw. alle Kerbborschnamen. Wenn Ihr was Neues an Eurer Kerb hattet, wird das gerne erwähnt.

Hier geht's zum Kerbwiki der Kerbgemeinschaft Egelsbach mit den Kerbliedern und weiteren Infos... <--Klicken

Die einzelnen Jahrgänge können im Untermenü des "Kerb in Egelsbach"-Buttons oben oder durch Klick auf das Jahrgangsbild angewählt werden.

 

1895:

 

1948:

 

 

1949:

1962:

 

1967:

 

1971:

2012:

2016: